Als Totems bezeichnet man bei den Indianern jene Schutzgeister, welche die Eigenschaften eines Menschen, prägen, der in ihrer Periode geboren ist. So dauert die Zeit der Eule – in vielen indianischen Horoskopen auch des Wapiti – vom 22.11. bis zum 21.12. Der Zeitraum eines Totems währt rund ein Monat und wird von den Indianern „Mond“ bezeichnet.

Die Eule ist das klügste Sternzeichen. Weise und gebildet giert es stets nach Wissen und Forschung und bringt wortwörtlich Licht in jedes Dunkel. Ein ganzes Leben lang ist sie auf der Suche nach noch mehr Bildung für sich und seine Mitmenschen, wodurch Eulen geradezu prädestiniert für den Beruf des Wissenschaftlers ist.


Auf Konfrontationskurs sollte man mit einer Eule allerdings nicht gehen. Da sie sich selbst für so klug hält, glaubt sie, in Konflikten immer die Nase vorn zu haben. Sie wird diskutieren, argumentieren und streitsüchtig ihre Argumente verteidigen. Sie geht zielstrebig an ihre Ziele heran und erwartet, dass sich andere diesen beugen.

Nicht selten werden diese Menschen auch Sportler oder Anwälte, da ihnen der Wettkampf und das Messen mit anderen ganz besonders gut liegt. Sie setzen ihre Stärken bewusst ein, steigern sich zu Höchstleistungen und wollen unbedingt sich und ihre Leistungsfähigkeit nach vorne bringen.

Ein solcher Kampf für das richtige Ziel beherrscht auch die Liebe. Hier sucht die Eule nach einem Ideal und wenn es das nicht finden kann, fliegt sie auch öfter mal wieder weg. Sie ist erst für eine längere Beziehung zu haben, wenn sie der Meinung ist, dass sie damit ihr Ziel erreicht hat. Sonst ist sie rasch enttäuscht und sucht uninteressiert das Weite. Wenn sie aber die wahre Liebe findet, dann gibt sie diese so schnell auch nicht auf.